Infos  /  Umwelt

Schlägertüten


Die Schlägertüten kann man mehrmals benutzen. Also wirf sie nicht weg. Packe den Schläger bei der nächsten Abgabe einfach wieder in die Tüte. Zudem braucht ihr die Plastiktüten nicht wegwerfen! Bei den nächsten Schlägerabgabe einfach wieder in die Plastiktüte einpacken und ich werde dann auch weiterhin die gleiche Tüte benutzen.

 

Die Schlägertüten welche ich verwende bestehen aus LDPE (Low-Density-Polyethylen). LDPE wird in der Regel auf zwei Arten recycelt:
1. Verbrennung: Bei der Verbrennung entstehen „nur“ Kohlenstoffdioxid (CO2) und Waser (H2O). Giftige Stoffe wie bei anderen Kunststoffen entstehen keine.
2. Wiederverwertung: LDPE kann beliebig oft recycelt werden.
Zudem: Beim Tennis, Badminton oder Squash fallen deutlich mehr schädliche Abfälle an als man denkt. Generell darf man die Saiten und Griffbänder nicht vergessen. Diese bestehen nicht aus reinen Kunststoffen welche dann beim Verbrennen giftige Stoffe absondern. Beim Tennis und Squash kommen noch die Bälle hinzu! Die Badmintonbälle sind zum größten Teil aus natürlichen Stoffen (Kork, Federn, Leder).

 

Warum benutze ich keine Bio-Kunststofftüten?
Der Hauptgrund ist wohl, weil sie deutlich teurer sind und sie auch nicht so strapazierfähig. Zudem werden diese auch nicht anders entsorgt oder wiederverwertet wie die normalen LDPE-Tueten.

 

Warum benutze ich überhaupt die Plastiktüte?
Damit er nicht nass oder sonst irgendwie schmutzig wird. Außerdem kann ich die Rechnung immer zu dem Schläger packen und es entstehen keine Verwechslungen.

 

Zudem: Falls du eine Schlägerhülle mit abgegeben hast, wird der Schläger normalerweise auch nicht in eine Plastiktüte verpackt.

© 2016 Racket-Service Feller - All rights reserved - Impressum - Theme based on ChiroLoop - Powered by WordPress